Yumi Cho

„Yumi Cho bewältigte jedes Tempo und bewies ein perfekt perlendes Spiel” (B.Hoffmann)

Als Yumi Cho 2004 nach Deutschland kam, um in Trossingen bei Professor W. Wagenhäuser Klavier zu studieren, konnte sie bereits auf eine beachtliche Karriere in ihrem Heimatland Korea
zurückschauen.

Bereits mit 10 Jahren war sie Preisträgerin des nationalen Klavierwettbewerbs in Süd Korea.
Nach dem Besuch der renommierten Kunst-Oberschule „Kay-won“ in Seoul, die sie mit Auszeichnung absolvierte, studierte Yumi Cho an der Kyung Hee Universität. 2004 schloss sie ihr Studium dort mit dem „Master of Music“ ab.

Als Gewinnerin des Klavierwettbewerbs für Nachwuchsmusiker des „Musik Journal Korea“ und des „E-Won Arts Center“ gab sie zahlreiche Solo- und Kammermusikkonzerte.

Gleichzeitig unterrichtete Yumi Cho von 2002 an der Ye-In Musikakademie in Seoul und war Assistentin bei Prof. M.C. Kim an der Musikakademie des Seoul Arts-Center.

In Deutschland schloss Yumi Cho ihr Studium in Trossingen mit Auszeichnung ab. Seitdem kann man sie sowohl als Solistin (u.a. in Kulturzentrum Altes Rathaus Aixhaim, als ständigen Gast des Eurasia Kulturvereins Gelsenkirchen, Köln, Refrath, Bergisch Gladbach und Bochum) als auch mit verschiedenen Instrumentalisten (z.B. mit Maurice Maurer, Katrin Stösel, Bum-Suk Kim) als Kammermusikerin erleben.